Die besten Life Hacks von Profisportlern

0
19

Life Hacks helfen uns tagtäglich, Probleme und Fragestellungen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen zu lösen. Aber nicht nur „Otto Normalverbraucher“ nutzen Life Hacks, auch Superstars wie Cristiano Ronaldo oder Stephen Curry greifen gerne mal auf kleine Tipps und Tricks zurück.

Profisportler gelten oftmals als unfehlbar und perfekt. Vor allem Superstars, d.h. jenen Sportlern, die in ihrer Karriere schon zahlreiche Erfolge und Titel gesammelt haben, wird ein gewisses, einzigartiges Talent nachgesagt. Aber auch Profisportler greifen gerne auf Life Hacks zurück und dabei handelt es sich nicht um klassische Hacks rund um das Thema Körper.

Der kuriose Schlaftrick von Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo ist nicht nur einer der berühmtesten Fußballprofis in Europa, der 32-jährige Stürmer von Real Madrid gehört mittlerweile zu den bekanntesten Sportlern auf der ganzen der Welt. Ronaldo hat nahezu alles gewonnen, was es im Fußball zu gewinnen gibt. Er wurde mehrfach spanischer und englischer Meister und Pokalsieger. Auch in diesem Jahr hat Ronaldo gute Chancen, mit Real die spanische La Liga zu gewinnen. Beim Sportwetten-Anbieter Betway erhalten die Königlichen eine Siegesquote von 2,0 (Stand 12. September) und sind damit neben dem FC Barcelona der größte Titelanwärter.

Aber nicht nur auf nationaler Ebene hat Ronaldo große Erfolge vorzuweisen, der Offensivspieler konnte bisher auch 4-mal die UEFA Champions League gewinnen und das mit zwei unterschiedlichen Vereinen (Manchester United und Real Madrid). Mit der portugiesischen Nationalmannschaft sicherte er sich zudem im Sommer 2016 die Fußball-Europameisterschaft. Auch persönliche Auszeichnungen hat CR7 in den vergangenen Jahren en masse gesammelt. Fünfmal wurde Ronaldo bisher zum Weltfußballer des Jahres gewählt und erst vor kurzem wurde er zum wiederholten Mal zu Europas Fußballer des Jahrs gewählt. All diese Erfolge und Auszeichnungen haben dazu geführt, dass sich Fußballfans weltweit fragen, was das Erfolgsgeheimnis des Stürmers ist. Ist es ausschließlich sein Talent? Sind es seine besonderen Nike-Fußballschuhe? Was unterscheidet ihn von anderen Fußballprofis?

Ronaldo ist bekannt für seine einzigartige Schusstechnik, seine athletischen Spielweise und sein unbändiges Selbstbewusstsein. Aber auch der Superstar hat gewisse Tipps und Tricks, mit denen er nochmals besser und effizienter wird. Ronaldo nutzt einen kuriosen Life Hack, wenn es um seinen Schlaf geht. Ronaldo beschäftigt dafür sogar einen eigenen Schlaf-Coach, der ihm hilft, seine Schlafgewohnheiten optimal auf seine sportliche Leistungsfähigkeit abzustimmen.

Der britische Schlaf-Experte Nick Littlehales und Ronaldo-Coach hat nun den Life Hack des Portugiesen verraten. Anders als vermutlich 99% aller Menschen und vor allem Sportler auf der Welt schläft Ronaldo keine acht Stunden am Stück in der Nacht, sondern verteilt seinen Schlaf auf fünf Einheiten a 90 Minuten über den gesamten Tag hinweg. Laut Littlehales führt ein traditioneller Schlafrhythmus von acht Stunden über die Nacht dazu, dass der Körper zwischen 13 und 15 Uhr die unproduktivste Zeit erreicht. Doch in dieser Zeit muss der Fußballer seine Bestleistung aufrufen, gerade am Wochenende wenn er für Real Madrid in der spanischen La Liga im Einsatz ist. Zudem verzichtet Ronaldo vor dem Schlafengehen auf sämtlichen Medienkonsum egal ob TV, Notebook, Tablet oder Smartphone. Auch hilfreiche Fußball-Apps sind für Ronaldo ein absolutes Tabu vor seinem Schlaf.

Stephen Curry greift auf den Stroboskop-Trick von Michael Jordan zurück

© pixabay.com (jeffjuit – 1011596)

Neben Cristiano Ronaldo gibt es einen weiteren Sport-Superstar, der mit einem etwas ungewöhnlichen Trainings-Life-Hack seine sportlichen Leistungen verbessert. Der US-amerikanische Basketball-Star Stephen Curry vom amtierenden Meister Golden State Warriors gilt als einer der besten Dreierschützen in der Geschichte der NBA. Der 28-jährige hat schon zahlreiche Rekorde gebrochen, unter anderem ist er der einzige NBA-Profi der in einem Spiel 13 Würfe von der Dreierlinie verwandelt hat.

ESPN-Reporter Tom Haberstroh hat vor geraumer Zeit einen kuriosen Trainings-Hack von Curry veröffentlicht und anders als viele vermuten dürften, handelt es sich dabei um keinen Life Hack in Sachen Ernährung. Demnach trainiert Curry mit einer ganz speziellen Brille. Die sogenannte „Eclipse-Brille“ arbeitet mit einem Stroboskopeffekt, der in kurzen Abständen die Sicht von Curry für den Bruchteil einer Sekunde behindert. Doch was soll dieser Effekt bewirken? Durch die regelmäßigen Sichtbehinderungen wird das Gehirn dazu gezwungen, effektiver zu arbeiten, weil es vom Auge weniger Informationen erhält. Nicht nur Curry nutzt diesen Lifehack für seine Trainingseinheiten, auch Superstar-Kollege Kawhi Leonard von den San Antonio Spurs ist begeistert von dieser Technik.

Kurios ist dabei die Tatsache, dass sowohl Curry als auch Leonard sich diesen Life Hack von keinem geringen als Michael Jordan abgeschaut haben. Einem der besten, wenn nicht sogar dem besten, Basketball-Spieler aller Zeiten. Jordan hat bereits Ende der 80er-Jahre mit Stroboskop-Licht trainiert und hat damit die vielen Blitzlichter simuliert welche während eines Basketballspiels durch Fotografen erzeugt werden. Durch das Stroboskop-Licht im Training hat sich Jordan an die Blitzlichter im Spiel gewöhnt und konnte sich deutlich besser auf sein Spiel und insbesondere seine Würfe konzentrieren. Später griff auch Jordan auf die Eclipse-Brille zurück.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT