Geniale Apps für Fußballfans

Für echte Fans ist es wichtig, die Spiele ihrer Mannschaft, Teams und Spieler auf Daumendruck immer verfügbar zu haben, zuhause und unterwegs. Unser aller Begleiter, das Smartphone, bietet uns diese Möglichkeit, und die Apps werden immer vielfältiger und zahlreicher. Die beiden Betriebssysteme mit der höchsten Popularität sind hierbei iOS und Android, und für beide finden wir geniale Apps zum Download.

7 Android Apps zum kostenlosen Download

Live Football ist eine App speziell für Fußballfans, simpel und ohne Schnickschnack wie auch der Sport selber. Nie wieder ein Tor verpassen, diese und andere praktische Apps machen es möglich.

photo-634069_1280

Der Sportwetten-Anbieter Bet365 bietet sehr viele Wettmärkte an, Bundesliga Wetten sind nur einer davon. Und selbstverständlich gibt es auch hier eine App. Die Android App ist so gut sortiert wie die Webseite, mit zahlreichen Kategorien für jede Sportart und mit ein paar Daumenbewegungen hat man die Sportart seiner Wahl gefunden.

Es gibt sehr spezifische Apps, wie z.B. die Champions League App, diese lohnen sich auch durchaus zu installieren, und eben auch solche, die man das ganze Jahr über nutzen kann, mit Live Tickern und Tabellentrackern der verschiedensten Sportereignisse, vom Wintersport über die Formel 1 bis zur Olympiade.

Ein besonderer Freund für die Bundesliga Saison ist die SPORT1.fm – Bundesliga Radio App. Der Fan kann sich mit dieser App die aktuellen Übertragungen der jeweiligen Liga-Spiele anhören. Nebenher werden Sportnachrichten geliefert und man kann sich mit dem App-eigenen Tabellentracker jederzeit über die Tabellen und Spieltage der Profiligen informieren.

Die Live Ticker SofaScore App hat zwar nur eine begrenzte Auswahl an Sportarten, doch diese werden ausführlich behandelt. Hiermit kann man über Live Ticker die Ligen einiger der wichtigsten Sportarten verfolgen, Fußball, Eishockey, Tennis, Handball, Rugby sowie 12 weitere Sportarten.

Streaming Apps

Streaming Apps bringen weiteren Schwung in die Sache und sind des Sportfans bester Freund, wenn man z.B. mal im Stau festhängt.

WATCH ESPN ist eine Streaming App mit einem ebenso großen Angebot wie die Webseite. Eine sehr gute Internetverbindung ist nötig, denn sonst kann es zu Verzögerungen bei der Übertragung kommen, und man sieht den Stürmer noch vorpreschen, wenn das Tor bereits gefallen ist. Doch bei Streaming dürfte das ja nichts Neues sein. Mit dem Android Smartphone oder Tablet kann man jedenfalls von überall die aktuellen Spiele ohne Unterbrechung verfolgen.

Die SPORT LIVE STREAM App bringt die Übertragung einer großen Anzahl von Sportarten auf das Android-Mobilgerät. Hierzu gehören selbstverständlich Fußball, Bundesliga und Premier League, NHL und NBL.

Leidenschaft unterwegs – Fußballspiele fürs Handy

Des Deutschen liebster Sport ist der Fußball, und nicht nur in Deutschland ist das so. Es ist daher keine sehr große Überraschung, wenn es Fußballspiele auch fürs Smartphone gibt. Zumindest eine der Apps sollte demzufolge auch hier Erwähnung finden. Kein Geringer als EA (Electronic Arts) Games, der Garant für qualitativ hochwertige Spiele stellt seine App FIFA 15 Ultimate Team für den Download bereit. Man darf garantiertes Spielvergnügen erwarten.

football-280998_1280

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Doch zum Glück kann man ja nicht nur eine App installieren, sonst würde auch hier schnell Langeweile einkehren. Mit dieser Vielfalt an Langeweile-Killern fürs Smartphone jedoch bleibt es sportlich und interessant.

Windows 10 – Cortana weiß alles

Cortana

Windows 10 hat etwas geschaffen, was die Konkurrenz schon seit Jahren hat. Cortana – die neue interaktive Hilfe in Windows 10. Cortana macht nichts anderes wie Google Now oder Siri – nur es befindet sich direkt auf dem Desktop. Wir haben geschaut was genau Cortana so macht und ob es noch Unterschiede zu Google und Siri gibt:

Windows Cortana – Sprechen oder Tippen?

Es gibt 2 Möglichkeiten mit Cortana in Kontakt zu treten: Man benutzt die Sprachsteuerung oder Tipps die Anfrage einfach in das Suchfeld. Bei der ersten Benutzung der Sprachsteuerung muss diese in den Einstellungen aktiviert werden. Anschließend muss man sich mit ein Windows-Account Anmelden, damit Windows die Daten speichern kann.

  1. Suche in der Suche nach Cortana & Sucheinstellungen
  2. Aktiviere „Hey Cortana“

Nach dieser Einstellung nimmt Cortana Spracheingaben wahr. Cortana wird mit den Worten „Hey Cortana“ gestartet. Alle Befehle können natürlich auch weiterhin über die Tastatur eingegeben werden.

Erhalte die Informationen die du brauchst

Jeder Assistent sollte in der Lage sein die Informationen zu geben die man benötigt. Umso mehr Produkte von Microsoft genutzt werden, desto mehr Informationen kann Cortana geben. Natürlich hat Microsoft ebenso wie Google und Anroid die Absicht sich an Ihre Produkte zu binden. Cortana kann beispielsweise Termine aus dem Kalender vorlesen – aber auch nur wenn man den Microsoft Kalender verwendet.

  • Wie wird das Wetter heute? Wenn Ihr die Standort-Einstellungen zulässt, kann Cortana mit dieser Frage das Wetter in deiner Stadt ansagen. Natürlich kennt Cortana auch das Wetter für andere Städte.
  • Was steht auf mein Terminplan? Cortana Liest die Termine aus dem Kalender für heute, morgen oder nächste Woche vor. Wie bereits erwähnt muss hierfür den Microsoft Kalender benutzen bzw. sein bisherigen Kalender mit dem Microsoft Kalender Synchronisieren.
  • Sag mir den Weg zu .. Wenn Ihr den Ort oder die Adresse kennt, öffnet Cortana mit diesem Befehl Bing Maps. Leider ist es nicht möglich mit diesem Befehl andere Routenplaner zu starten.
  • Zeig mir meine Notizen – Entweder zeigt Cortana alle Notizen oder Ihr könnt die Ergebnisse z.B. durch „Zeig mir meine Notizen von Februar 2015“ filtern.

Ähnlich wie bei Google kennt Cortana natürlich auch den Status von Flügen und einige andere Dinge. Wenn man am Arbeiten ist und Cortana mit Sprachbefehlen ausführt kann dies sicherlich eine gute Hilfe im Alltag sein. Leider ist alles nur mit Microsoft Produkten Kompatibel.

Anzeigen von Ereignissen und Terminen

  • Speichere eine Erinnerung – mit diesem Befehl öffnet Cortana die manuelle Eingabe von einem Termin. Mit dem Befehl „Errinere mich an ein Meeting morgen um 13 Uhr“ muss man anschließend nicht bzw. weniger Tippen.
  • Erinnere mich an das Mittagessen – Cortana kann an bestimmte Ereignisse oder Termine Erinnern – Erinnerungen kommen als Push-Nachricht auf dem Smartphone, genauer gesagt auf dem Windows Phone.
  • Stelle den Wecker – als Gedächtnishilfe kann Cortana einen Wecker stellen

Jetzt sehen wir langsam teil 2 der Microsoft Strategie – neben der Nutzung von Microsoft Anwendungen wie dessen Programmen, versucht Microsoft mit Windows 10 Ihre Windows Phones beliebter zu machen. Einige Befehle von Cortana sind bewusst nur mit Windows Phones auszuführen.

Einfache Informationen für den Alltag

Manchmal hat man eine Frage im Kopf, die auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird, da sie nicht wichtig genug erscheint. Cortana hat auf viele Fragen eine Antwort, wie z.B.:

  • „Wie Groß ist Johnny Depp“
  • „Wer ist der CEO von Microsoft“
  • „Wie groß ist der Pluto“
  • „Welche Zeitzone hat Mexiko“
  • „Wie viel Dollar sind ein Euro“

Cortana gibt schnell und einfach Antworten auf diese – und viele mehr – Fragen. Vorteilhaft ist es, dass nicht extra der Browser geöffnet werden muss. Obwohl das öffnen eines Browser zum Kinderspiel wird: „Hey Cortana – öffne Microsoft Internet Explorer“. Andere Browser sind natürlich nicht Kompatibel.

Fazit

Ich persönlich habe Cortana ganz schnell wieder Deaktiviert. Ich möchte gerne selbst entscheiden welche Programme ich benutze und mich nicht in die Microsoft schiene lenken lassen.

Wie sind eure Erfahrungen mit Windows 10? Hinterlasst ein Kommentar!

Windows 10 Suche – Suchfunktion einfach anpassen

Windows 10 Suche

Mit Windows 10 hat sich einiges geändert, ein Teil ist die Suchfunktion worum es in diesen Beitrag geht. Viele neue Optionen und Einstellungen sind möglich – das scheint für den ein oder anderen auf dem ersten Blick etwas verwirrend.

Ich habe immer gern die Suchfunktion bei Windows benutzt. Seit dem kostenlosen Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 zeigt die Suche nicht nur die Inhalte von dem eigenen Computer, sondern auch die aus dem Web an. Die Inhalte von meinen Computer fehlen teilweise bzw. ich finde nie das Richtige, da Zahlreiche Systemdateien  oder Web-Ergebnisse stehen.

Mit diesen 4-Schritten die Windows 10 Suche anpassen

  1. Man benutzt die Suche und sucht nach „Indizierungsoptionen“
  2. Klicken in dem Fenster der Indizierungsoptionen auf Erweitert
  3. Wechseln auf dem Reiter Dateitypen
  4. Waren doch nur 3 Schritte.

Windows 10 Indizierungsoptionen

In den Indizierungsoptionen wird festgelegt, welche Dateitypen in der Suche angezeigt werden. Unnötige Dateitypen können durch die Pfeile abgewählt werden. Andere können dagegen mit der Funktion „Neue Erweiterung in die Liste Aufnehmen“ hinzugefügt werden.

Mit diesen Einstellungen erreicht man, dass man nur die Suchergebnisse Angezeigt bekommt, welche man auch wirklich braucht. Noch bevor ich diese Einstellungen vorgenommen habe, habe ich die Online Suche deaktiviert. Ich persönlich möchte mir die Wahl meiner Suchmaschine nicht vorschreiben lassen, zudem möchte ich nicht erst die Web Ergebnisse durchforsten, bis ich zu meiner Textdatei gekommen bin.

Windows 10 Websuche

Wie bereits erwähnt habe ich die Suche nach Webergebnissen deaktiviert. Ich persönlich nutze die Suche um Dateien auf meinem Computer zu finden, alles andere würde mich nur stören.

Die Suchfunktion lässt sich ganz einfach deaktivieren:

  1. Man klickt auf die Lupe in der Taskleiste
  2. in der linken Spalte erscheint das Zahnrad-Symbol, hier werden die Einstellungen geöffnet
  3. In den Einstellungen lassen sich Cortana und Online Suchen deaktivieren

Windows 10 Cortana

Damit Windows mit Apple und Android mithalten kann, musste es eine Sprachsteuerung entwickeln – der Wundervolle Name lautet „Cortana“.

Cortana wird ein separaten Beitrag vorgestellt, da dieser ansonsten zu Umfangreich werden würde.

10 Tipps für mobiles Internet im Ausland – Die Vorbereitungen

Mobiles Internet im Ausland

Jeder kennt die Horrorgeschichten von sehr hohen Handyrechnungen nach einem schönen Urlaub in der Sonne. Der Übeltäter: Datengebrauch im Ausland verursacht durch Roaming. Deswegen schalten wir alle unser Roaming aus. Aber mit diesen Tipps könnt ihr ganz sorglos Whatsapp und Facebook am Strand verwenden.

Was ist Roaming?

Wer mobiles Internet im Ausland nutzt, benötigt Roming d.h. Netzwerke von anderen Anbietern. Das spielt in Deutschland keine Rolle da jeder Anbieter ein landesweit deckendes Netz hat und somit kein fremdes Netz angewählt werden muss. Zudem ist Roming hier kostenlos. Anders ist es im Ausland. Die Kosten für Telefonate und SMS im Ausland sind meistens etwas teurer. Du zahlst extra Kosten um das Gastnetz verwenden zu können. Da sammelt sich schnell was an.

Vorbereitung

Um zu vermeiden das die schönen Erinnerungen von dem Urlaub durch eine hohe Handyrechnung kaputt gemacht werden geben wir Tipps in drei Kategorien: Die Vorbereitung, den Tag der Abreise und der während des Urlaubs. Das Geheimnis ist die gute Vorbereitung. Damit legst du den Unterschied fest für sicheren Gebrauch für mobiles Internet im Ausland.

Mobiles Internet im Ausland – Buche ein Auslanddatenpaket

Prüfe vor deinem Urlaub, ob dein Anbieter ein Auslanddatenpaket anbietet. Vodafone bietet zum Beispiel das Alles-in-1-Reise XL Datenpaket an womit man in 43 Ländern jeden Tag 100 Minuten vertelefonieren, 100 Minuten angerufen werden, 100 SMS versenden und 100 MB Datenverbauch verwenden kann und das für 4,00€ am Tag. Auch andere Anbieter bieten vergleichbare Optionen an. Vier Euro am Tag ist eine Kleinigkeit im Vergleich zu den Kosten die entstehen wenn du dies ohne Datenpaket verwenden würdest. Das Datenpaket muss auch nur dann gezahlt werden, wenn du eine der Funktionen wirklich verwendest. Solltest du dein Handy einen Tag einfach liegen lassen und die Sonne genießen so wird das Datenpaket nicht berechnet.
Nun wird den meisten Menschen 100 MB nicht viel sagen. Wie viel ist das eigentlich? In der unten stehenden Übersicht findet Ihr eine Auflistung mit den Anwendungen. Diese ist aufgeteilt in 3G und 4G. Mit 4G habt ihr eine viel höhere Geschwindigkeit aber auch einen größeren Verbrauch.

 

Anwedung

3G

4G

Whatsapp Nachrichten (ohne Bilder)

1 KB / Nachricht

1 KB / Nachricht

E-mail

50 KB / E-mail

50 KB / E-mail

Internet

400 KB / Seite

400 KB / Seite

Sociale Netzwerke mit Bilder

2 MB / Post

2 MB / Post

Apps/Spiele/Musik downloaden

7 MB / Download

7 MB / Download

Skype, Viber, Whatsapp telefonieren

500 KB / Minute

24 MB / Minute

Musik Streaming

1 MB / Minute

1 MB / Minute

Video Streaming (SD-Qualität)

5,8 MB / Minute

30 MB / Minute

 

Mobiles Internet im Ausland – Stell ein Datenlimit ein

Die Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied. Trotz allen datensparenden Tipps ist es wichtig, dass du Vorsichtsmaßnahmen triffst. Kontroliere welches Datenlimit du im Ausland hast. Das Standart Limit ist 60,50€ pro Monat. Bei 80% und 100% Verbrauch erhälst du wahrscheinlich eine SMS. Es kann aber auch sein, dass ein höheres Limit ein gestellt ist oder das zum Beispiel auch gar kein Limit vorhanden ist. Es ist also wichtig vorher zu kontrollieren welche Einstellung vorhanden ist. Dies schützt vor unangenehmen Überraschungen.

Mobiles Internet im Ausland – Google Maps offline Karten

Google Maps kann dein bester Freund sein während des Urlaubs. Doch haben wir Angst genau hier in die Kostenfalle zu treten, da wir denken das es ein Datensauger ist. Mit der Folge, dass genau dann wenn wir Internet nötig haben kein Roaming mehr zur Verfügung steht. Ist diese sorge gerechtfertig? Der Gebrauch von online Navigationssytemen is schwer zu berechnen. Es ist abhängig davon, ob du zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs bist. Zu Fuß kostet das navigieren fast gar nichts an Daten. Google Maps brauch ungefähr 150 KB bis 200 Kb pro Karte. Mit dem Auto ist es natürlich eine andere Geschichte. Es wird pro Minute eine neue Karte geladen. Insgesamt sind es also 12 MB pro Stunde. Aber selbst das ist noch vollkomen in Ordnung. Vergleich dies nun mit dem o.g. Datenpaket, damit könntest du zum Beispiel mit einem Datenpaket eine Route bis in Frankreich rein fahren.
Datenverbrauch ist somit kein Problem, Roaming kann somit ohne Sorgen eingeschaltet werden. Das navigieren selber kostet wenig Daten. GPS, womit deine Position bestimmt wird, verbraucht keine nennenswerte Summe an Daten aber benötigt eine aktive Verbidung für Google Maps. Aber es geht noch besser. Eines der best bewarten Geheimnisse ist das du mit etwas Vorbereitung Google Maps auch ohne Datenverbauch verwenden kannst: dies geht wenn du die Karten vorher speicherst. Diese option sitzt versteckt in der App, wovon wir nun ausgehen das du diese installiert hast. Wählt die Region dit du offline verwenden willst. Du kannst eine große Auswahl machen, zum Beispiel von Paris. Links oben, neben dem Suchfeld klickst du auf das Menü. Wähle „Meine Orte“ und dann „Neuen Offlinebreich herunterladen“. Wenn du eine Reise machen willst musst du dieses öfters machen mit mehreren Karten von der gesamten Route. Das ist zwar etwas Arbeit, aber so kannst du dich während deiner Reise ganz einfach orientieren. Die Arbeit lohnt sich also!

>> weiter zu mobiles Internet im Ausland – Tag der Abreise

10 Tipps für mobiles Internet im Ausland – Tag der Abreise

Mobiles Internet im Ausland

Wenn der große Tag gekommen ist, ist es wichtig die Einstellungen deines Handys anzupassen. Denn nun wird es spannend. In Deutschland musst du dir keine Sorgen machen um den Datenverbauch. Während der Reise aber schon, den jeder MB zählt.

Mobiles Internet im Ausland – stoppe automatische Downloads

Die wichtigste Einstellung ist die Begrenzung von Updates von allen Apps über mobiles Internet. Apps aktualisieren sich automatisch im Hintergrund. In Deutschland ist es super praktisch, mit Roiming ein totale No Go. Denn meistens geht es dabei um sehr viele Megabytes. Wenn du ein iPohne hast mache die Updates nur mit WLAN. Das machst du indem du unter Einstellungen und dann bei iTunes und App Store die Option die Funktion Gebrauch mobile Daten aus stellst. Android hat es einfacher gemacht für uns. Hier ist es standartmäßig ausgeschaltet, aber kontrolier dies nochmal zur Sicherheit. Dies macht ihr im Play Store unter Apps. Ihr findet es im Menü unter Einstellungen. Guckt ob „Autoamtische App-Updates nur über WLAn zulassen“ ausgewählt ist unter dem Punkt „Automatische App-Updates“.

Mobiles Internet im Ausland – automatische Video Wiedergabe bei Facebook stoppen

Videos verbrauchen sehr viel Daten. Sei vorsichtig im Umgang mit YouTube im Ausland. Auch Facebook ist mittlerweile ein großer Videoverwender geworden. Die Filmchen werden nämlich automatisch geladen und abgespielt in der Timeline. Dies willst du nicht während deines Urlaubs und deswegen schaltest du dies aus. In der App öffnest du die Appeinstellungen und wählst Videos werden automatisch abgespielt Bei dem Punkt gibt es drei Möglichkeiten. Die praktischste ist „Nur WLAN“. Mit dieser Auswahl vermeidest du unnötigen Datenverbrauch.

Mobiles Internet im Ausland – vermeiden von mobilen Apps

Auch andere Apps sind heimtückische Datenverbraucher. Keine Sorgen, du kannst bei jeder App einstellen ob diese mobile Daten verwenden dürfen oder nicht. Ipohne Besitzer können dies unter Einstellungen und Mobiles Netzwerk einstellen. Scroll nach unten bis zum dem Punkt „Verwendung mobiler Daten für“. Abhängig von der Anzahl Apps bist du hiermit etwas beschäftigt. Du musst für jede App entscheiden und einstellen ob diese die mobile Daten verwenden darf oder nicht. Pass auf: standartmäßig hat jedes App die Berechtigung. Für Android gehst du auf Apps, Einstellungen, Datenverbrauch. Dort wählst du im Menü. Du kannst alle Apps wählen oder es pro App einstellen. Wähle die Apps wie gewünscht und wähle Hintergrunddaten bestimmen. Hintergrunddaten werden nun nur noch über WLAN geladen.

Mobiles Internet im Ausland – automatisches downloaden von Bildern bei Whatsapp

Whatsapp ist eine typische App die durchgehend verwendet wird. Auch mit mobiler Datenverbindung. Das ist im Ausland auch kein Problem so wie du es vorher in der Übersicht gesehen hast. Eine Textnachricht verbraucht gerade mal 1 KB. Eine Ausnahme gibt es jedoch, die Bilder! Whatsapp lädt die Bilder automatisch runter. So stellst du das automatische runterladen aus. Für iPhone gehst du in der App unter Einstellungen unter Chateinstellungen. Bei „Medien Auto-Download“ wählst du die gewünschte Option aus. Bei Android geht es genauso.

Mobiles Internet im Ausland – automatische Wiedergave von Videos bei Instagram stoppen

 

Letzer Schritt bevor du deine Reise gebinnen kannst ist die Einstellung von Instagram. So wie bei Facebook hat diese App (in dieser Situation nervende) Einstellung die Video automatisch abzuspielen. Mit Android öffnet ihr die App und dann die Einstellungen. Wähle bei Videos die Option „Vorher laden und nur bei WLAN“. Beim iPhone geht es genauso.

>> weiter zu mobiles Internet im Ausland – im Ausland

10 Tipps für mobiles Internet im Ausland – Im Ausland

Mobiles Internet im Ausland

Auf die Plätze, fertig, los! Du hast die wichtigsten Einstellungen geändert. Dein Handy macht keine Updates mehr automatisch und du hast selber ausgewählt welche Apps die mobilen Daten verwenden dürfen. Und selbst hier hast du den Gebrauch angepasst. Du bist nun ohne Sorgen zu erreichen. Aber sei Aufmerksam.

Mobiles Internet im Ausland – telefoniere über WLAN

Der Datenverbauch ist an und wird sinnvoll genutzt. Aber denke daran das so ein Datenpaket groß ist, aber nicht unendlich. Sei schlau und verwende immer WLAN wenn dies vorhanden ist. Kostenlose WLAN Netzwerke findst du gfast überall. Beliebt ist McDonalds und Starbucks rund um die Welt. Wenn du hier bist ist es auch der beste Moment um lange Telefonate zu führen. Neuerdings kannst du auch über Whatsapp telefonieren. Dies funktioniert wirklich gut auch wenn es zwischendurch eine kleine Verzögerung gibt. Du rufst jemanden über das Telefonsymbol in der App an was du im oben im Chatfenster findest. Dies ist eine super möglichkeit wenn du im Ausland bist. Du musst aber nicht immer nur über WLAN telefonieren. Wenn du eine Auslanddatenpaket buchst kannst du wie bereits oben genannt ohne extra Kosten eine bestimmte Anzahl an Minuten telefonieren.

Mobiles Internet im Ausland – Onlinebanking immer über 3G/4G

Auch wenn wir bei Tipp 9 gesagt haben du sollst immer WLAN verwenden wenn dies möglich ist, nennen wir dir in diesem Tipp nun eine Ausnahme: Onlinebanking. Sei schlau und mach dies nur über eine sichere mobile Verbindung.Was viele Urlauber nicht wissen ist, dass alle Anbieter von öffentlichen WLAN Netzwerken alle Daten abfragen kann die gesendet werden. Kein Problem wenn diese gut verschlüsselt sind, aber das ist leider nicht immer der Fall. Viele Urlauber

5 Tipps für schnelleres WLAN während deines Urlaubes

schnelleres WLAN

Für viele wäre ein Urlaub ohne Internet ein Reinfall, daher loggen sich alle massenweise ins WLAN ein. Resultat: meistens eine träge Verbindung. Kein Grund zur Sorge: Mit diesen Tipps 5 Tipps für schnelleres WLAN holst du das Maximale heraus.

Die wichtigste Frage ist natürlich: Warum ist WLAN im Urlaub immer so langsam? Das ist eine technische Sache. Alle Verwender des WLAN-Netzwerks senden und empfangen. Dein Handy sendet etwas zu einem Zugangspunkt (accesspoint). Dies ist ein drahtloser Zugangspunkt in einem WLAN-Netzwerk. Der Accesspoint ist der drahtlose Server der die Daten über ein Kabelnetzwerk empfängt und über eine Antenne versendet. Das versenden funktioniert über Funkwellen, die WLAN-Technologie. Was du versendet, empfängt der Accesspoint und kurz danach sendet der Accesspoint eine Antwort zurück, was dein Handy dann empfängt. Dies geht die ganze Zeit so weiter. Empfängt einer der beiden nicht das, was der andere sendet so wird das WLAN langsam oder bricht ab. Je mehr Hindernisse im Weg liegen, je größer ist die Gefahr, dass du nicht senden oder empfangen kannst. Und je mehr Verwender und somit mehr Verkehr desto langsamer die Verbindung.

Schnelleres WLAN: Wähle den besten Platz

Als WLAN Junkie hoffst du auf einen Campingplatz, wo du dir selber den Platz auswählen kannst. Du möchtest dir natürlich den schönsten Platz aussuchen und dabei wird dein Handy dein bester Freund. Du kannst dein Handy als WLAN Scanner verwenden und somit das unsichtbare WLAN-Netzwek sichtbar machen um herauszufinden, wie gut der Empfang an der Stelle ist wo du dich gerade befindest. Es gibt sehr viele WLAN Scanner. Für Android gibt es Network Signal Info oder Wifi Analyzer. Für iPhone und iPad gibt es Net Analyzer und Network Radar. Natürlich sind dies nur Beispiele. Im Play Store von Google und im App Store von Apple findest du viele kostenlose und kostenpflichtige Alternativen. Wichtig bei der Verwendung: achtet auf die Stärke des Signals und die Anzahl der anderen Netzwerke. Ein gutes Signal und wenig andere Netzwerke ist das Erfolgsrezept für schnelleres WLAN.

Schnelleres WLan: Eine externe Antenne

Eine schnellere Verbindung für Laptops kannst du durch eine externe WLAN Antenne aufbauen. Beispiele für solch eine Antenne sind Alfa AWUS036NHV und die Alfa AWUS036NHR. Beide kosten um die 50,00€. Dies sind häufig Campingantennen. Schließ die Antenne an einem freien USB Anschluss an und tada: du siehst viel mehr Netzwerke als vorher mit der internen Antenne.

Bonustipp: kein WLAN? Nimmt euch ein MIFI!

Solltest du dir angucken! Bist du auf einen Campingplatz ohne WLAN? Keine Sorge: nimm dir ein MIFI. MIFI ist eine mobile Variante vom normalen WLAN. Du errichtest ein drahtloses Netwerk mit einer 3G oder 4G Verbindung. Dafür benötigst du einen MIFI Router. Das ist ein handlicher 3G oder 4G Router mit einem Akku. Hierfür muss man noch eine extra Simkarte beim Anbieter anfordern. Diese ist kann man meistens kostenlos bekommen. Diese muss dann in den Router rein. Die meisten Router ermöglichen eine Verbindung von fünf bis zehn Geräten gleichzeitig. Es gibt viele Varianten und Preisklassen dieser Routen. Beispiele findest du hier.

Schnelleres WLAN: Vermeiden von Hindernissen

Das WLAN Signal bewegt sich als Funkwellen durch die Luft. Die Funkwellen sind anfällig für Hindernisse. Zuhause sind dies Mauern und Böden, aber auf einem Campingplatz sind es Bäume, Sträucher und andere Zelte und Wohnwagen. Hindernisse verschlechtern das WLAN Signal oder brechen die Verbindung ab. Eine externe Antenne hat da meistens weniger Probleme mit, da sie ein höheres Sendevermögen haben und eine bessere Empfangsstärke. Was so eine Antenne versendet kommt also weiter, wodurch es mit einem schwachen Signal trotzdem eine gute Verbindung gibt.

Schnelleres WLAN: Höher ist besser

Außer das du sie draußen vor dem Wohnwagen oder dem Zelt stellen kannst, kannst du mit einer losen Antenne noch viel mehr Verbesserungen erreichen, die nichts kosten. Versuch den besten Platz mit der Antenne zu finden und vor allem auch die ideale Höhe. Achte darauf an welcher stelle das Signal am besten ist. Probiere auch mal die Antenne in die Luft zu halten, zum Beispiel an der Spitze vom Zelt oder an der Außenseite des Wohnwagens. Hierfür gibt es spezielle Saugknöpfe zu kaufen, aber bei einem Model wie Alfa AWUS036NHR werden diese standardmäßig mitgeliefert. Ein Stück Klebeband eignet sich auch super um die Antenne an einer hohen Stelle zu befestigen.

Achtet auf das genaue Ausrichten der Antenne. Eine Omni Antenne wie diese externe Antenne strahlt gleichmäßig, rund um die Antenne, in alle Richtungen. Nur vertikal ist der Empfang etwas abgeschwächt. Richtet die Antenne in Richtung des accespoint aus und sorgt somit dafür, dass ihr überall schnelleres WLAN habt.

Schnelleres WLAN: Eigener Router

Nicht jeder nimmt seinen Laptop mit in den Urlaub. Es sind Handys und Tablets die mitgenommen werden, woran man keine externe Antenne schließen kann. Du benötigst ein extra Gerät: ein externen (tragbaren) Router woran du eine Antenne anschließen kannst. Ein mobiles eigenes WLAN Netzwerk das du überall mit hin nehmen kannst und das du nur mit dem Campingplatz Netzwerk verbinden musst. Alle Geräte des eigenen WLAN bleiben unverändert. Sollte der Campingplatz oder das Hotel die Kosten für das Internet für jedes Gerät berechnen hast du somit gespart falls du mehrere Geräte verwenden willst. Nur der Router wird angemeldet und deshalb musst du auch nur für ein Gerät bezahlen. Um dies machen zu können brauchst du einen speziellen Router. Der R36 von Alfa Networks ist genau darauf ausgelegt. Dies ist ein kompakter Router mit einem USB Anschluss woran man eine zweite externe Antenne anschließen kann. Die Standardantenne benutzt du um dein eigenes Netzwerk aufzubauen, den externen verwendest du für die Verbindung mit dem Netzwerk des Campingplatzes oder des Hotels. Der R36 kostet ungefähr 70,00€. Es gibt auch andere Optionen für andere Ziele. Stell dir vor das auf deinem Hotelzimmer eine schwache Verbindung ist. Hierfür gibt es den Eminent Travel Router. Für ungefähr 35,00€ erhältst du einen kleinen Router für die Steckdose der dir einen super Empfang ermöglicht. Dies ist ideal für Appartements oder für das Hotelzimmer.

Praktischer Lifehack beim Streichen

Die Farbwanne sauber lassen

Wer kennt es nicht, die Farbwanne wurde Stundenlang benutzt und sieht danach total zugemalt aus und nun muss noch sauber gemacht werden. Den kompletten Schritt kann man sich aber sparen wenn man davor eine normale Plastiktüte drüber stülpt. Danach einfach in den entsprechenden Sondermüll entsorgen und das war es. Total simpel aber ein effektiver Lifehack beim Streichen.